International

Young people who come to the campus community come from different fields of study and different countries with different religions, world views and cultures. We therefore see ourselves as a community that lives and celebrates the Christian faith without excluding people with different beliefs and views on life. We value interreligious dialogue that is conducted with respect and respect for each other’s religion.

Our coexistence in the campus community is characterized by tolerance and appreciation and thus realizes the message of God’s love for us humans. We stand up for the dignity of every human being and for a world of peace and justice.

Junge Menschen, die zur CampusGemeinde finden, kommen aus unterschiedlichen Studienrichtungen und unterschiedlichen Ländern mit unterschiedlichen Religionen, Weltanschauungen und Kulturen.
Daher verstehen wir uns als Gemeinschaft, die den christlichen Glauben lebt und feiert, ohne Menschen mit anderer Glaubens- und Lebensauffassung auszuschließen. Wir legen Wert auf einen interreligiösen Dialog, der mit Respekt und Achtung vor der Religion der anderen geführt wird.


Unser Miteinander in der CampusGemeinde ist von Toleranz und Wertschätzung geprägt und verwirklicht damit die Botschaft von der Liebe Gottes zu uns Menschen.
Wir treten ein für die Würde eines jeden Menschen sowie für eine Welt in Frieden und Gerechtigkeit.

Partnerschaften

Die CampusGemeinde pflegt schon seit vielen Jahren freundschaftliche Beziehungen zu anderen Hochschulgemeinden im In- und Ausland.

Metz in Frankreich

Metz | Frankreich

Seit 1996 besteht die Partnerschaft zur Mission Etudiante in Metz in Frankreich.

Beide Gemeinden stehen in regelmäßigem Austausch.

Ansprechpartner: Stefan Seckinger und Guido König

kigali ruanda

Kigali | Ruanda

Seit 2013 besteht die Partnerschaft mit der Hochschulgemeinde St. Paul KIST-KHI in Kigali in Ruanda.

Begegnungen der Studierenden beider Gemeinden finden bisher alle 2 Jahre im Wechsel in Ruanda und in Deutschland statt.

Ansprechpartner: Luise Gruender und Guido König

Gruppenbild der STUBE Kaiserslautern

STUBE

Das Studienbegleitprogramm für Studierende aus Afrika, Asien und Lateinamerika, kurz STUBE, wird in elf Bundesländern bzw. Regionen in Deutschland angeboten.

STUBE finanziert sich aus Geldern von Brot für die Welt.

STUBE ergänzt das individuelle Fachstudium durch qualitativ hochwertige außeruniversitäre Veranstaltungen, die eine entwicklungspolitische Sensibilisierung und Qualifizierung der Studierenden ermöglichen.

Stube-Seminar-Programm